Akne

Erwachsenen Akne Wickede bei Dr. Eichelberg

Die Akne des Erwachsenen

Als Erwachsenen-Akne wird die Form der Erkrankung bezeichnet, wenn:

  • sie nach der Pubertät bis über das 20. Lebensjahr hinaus weiterbesteht
  • sie erstmals nach dem 20. Lebensjahr auftritt.

Bei vielen Menschen tritt die Akne im Erwachsenenalter auf und bleibt oft jahrzehntelang bestehen. In diesem Fall sollten Sie nicht auf Zeit spielen:

Die Hauterkrankung heilt nicht von allein ab!

Die Ursachen für diese immer häufiger auftretende Erkrankungsform können vielfältig sein:

  • hormonelle Störungen im Körper
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Erkrankungen oder Störungen anderer Organe
  • Medikamente
  • nicht angepasste Anti-Baby-Pille
  • Erbanlagen
  • unbekannte Ursachen.

Hier wird unter anderem der frühe Beginn der Pillen-Einnahme diskutiert, aber auch hormonähnliche Rückstände in Nahrungsmitteln sind in den Fokus geraten. Viele Faktoren können dazu führen, dass die ursprünglich empfindlichen Regulations-Systeme der Talgdrüsen unempfindlich werden; dann reagieren sie nicht mehr auf die Hormonsignale des Körpers. Hierbei verhält es sich ähnlich wie bei einem Schwerhörigen: Alle unterhalten sich in normaler Lautstärke, doch die Ohren empfinden den Schall nicht mehr.

Die vielfältigen Ursachen der Akne beim Erwachsenen erfordern also genaue Untersuchungen: Im eigenen Labor können wir alle nötigen diagnostischen Maßnahmen selbst durchführen oder in Zusammenarbeit mit Endokrinologen (Stoffwechselexperten) und anderen Fachärzten weitere Untersuchungen einleiten.

Die Behandlung ist abhängig von der Ursache der Akne-Erkrankung. Doch auch nach jahrzehntelanger Leidenszeit wird in den meisten Fällen eine Lösung gefunden. Sie müssen sich nicht mit Ihrer Akne abfinden!

 
© 2003-2017 Medizinisches Versorgungszentrum Hansaklinik Dr. Eichelberg Sitemap | Impressum | Datenschutz